Eingabehilfen öffnen

Foto: UNSPLASH | Bank Phrom

Mediaservice

Hier finden Sie die Medienmitteilungen des Paritätischen Thüringen, den Kontakt zum Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Profiling), sowie druckfähige Fotos, die Sie bei Quellennennung frei verwenden können. Für Mitgliedsorganisationen werden hier außerdem Sharpics für die sozialen Medien bereitgestellt.

Foto: UNSPLASH | Bank Phrom
Paritätischer Ehrenamtspreis verliehen

Am 11. Oktober 2022 wurden in der Stadthalle Gotha ehrenamtlich Engagierte aus ganz Thüringen mit dem Paritätischen Ehrenamtspreis des Paritätischen Thüringen ausgezeichnet. „Ohne Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren, wäre unsere Welt um einiges ärmer und um vieles schlechter. Leider wird dieses Engagement nicht immer gewürdigt. Allzu oft wird es als selbstverständlich hingenommen. Dabei ist das Ehrenamt inzwischen ein fundamentaler Baustein unserer Gesellschaft. Das hat sich gerade in Krisenzeiten besonders deutlich gezeigt. Diese Menschen verdienen unseren Respekt und mit dem Ehrenamtspreis wollen wir das Ehrenamt mehr ins Licht der Öffentlichkeit rücken und die Engagierten würdigen.“, erklärt Stefan Werner, Landesgeschäftsführer des Wohlfahrtsverbandes. Der Paritätische Thüringen gratuliert herzlich:

Der Nähstube des Demokratischen Frauenbundes Gera e. V.
Bereits seit acht Jahren helfen die Ehrenamtlichen hier hilfsbedürftigen Menschen, die wenig Geld haben. In der Nähstube werden Dinge repariert, weil oft neue Kleidung einfach zu teuer ist. Inzwischen bieten die Vereinsmitglieder auch Nähkurse für Migrant*innen an und fast nebenbei wird Deutsch gelernt.

Dorfkinder Leina, Deutscher Familienverband e.V.
Die Freiwilligen möchten in gemeinsamer Zeit und im Miteinander verschiedene Projekte gestalten, die das Dorfleben und die Einwohner bereichern können. Das Dorfleben ist etwas ganz Besonderes, denn es ist gekennzeichnet von verschiedenen Generationen mit vielen verschieden Charakteren, Interessen, Begabungen. Jeder kann von dem Anderen etwas Anderes lernen. Aus einem ICH und DU wird ein WIR. Deshalb möchte der Verein den Kindern, Nachbarn, den Menschen am Ende der Straße Erinnerungen schenken, die noch in ein paar Jahren ein Lächeln auf das Gesicht zaubern.

ASB Katastrophenschutz Suhl, ASB RV Südwestthüringen
Die 40 Ehrenamtlichen des Katastrophenschutzes sind nicht nur für Suhl wichtig, sondern auch darüber hinaus. Denn die Aufgaben umfassen ja nicht nur den Einsatz bei großen Katastrophen, die hoffentlich nicht eintreten. Neben dem Sanitäts- und Betreuungszug des Katastrophenschutzes betreibt der ASB eine Hundestaffel, sichert beispielsweise bei Bränden, leistete 2021 200 Stunden Fahrdienste, half 250 Stunden in anderen Landkreisen aus oder sicherte Veranstaltungen ab (480 Stunden in 2021).

Katja Schröder, Shia e.V.
Seit 2019 ist Katja Schröder Vorsitzende des SHIA e. V. In der Begründung des Vorschlags heißt es, Katja Schröder zeigt außerordentliches Engagement für Alleinerziehende und gibt damit vielen verzweifelten Alleinerziehenden Raum für Austausch, Kennenlernen und gegenseitige Unterstützung.

Ingo Heine, Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e.V.
Ingo Heine wird für sein ehrenamtliches Engagement der letzten 14 Jahre ausgezeichnet. So lange ist er schon als Ehrenamtlicher im Familienentlastenden Dienst beim Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda aktiv und hat dadurch alle Phasen der Entwicklung und Angebots-gestaltung erlebt und mit durchlebt. Durchlebt deswegen, weil er mit ganzem Herzen dabei ist. Obwohl seine hauptamtliche Arbeit viel Zeit in Anspruch nimmt und er familiär ausgelastet scheint, schafft er es, seit vielen Jahren sein Ehrenamt in hervorragender Weise auszuüben. Im Familienentlastenden Dienst begleitet er Einzelpersonen genauso wie Gruppenaktivitäten, Veranstaltungen oder Freizeitangebote mit Übernachtung.

Thomas Wartenberg, Landesverband der Gehörlosen Thüringen, Erfurt
Thomas Wartenberg vom Landesverband der Gehörlosen Thüringen kümmert sich aufopferungsvoll um gehörlose Geflüchtete aus der Ukraine. In ein anderes Land fliehen zu müssen, bedeutet für jeden eine große Belastung: fremde Orte, andere Sitten, Regeln, Gesetze und nicht zuletzt eine fremde Sprache. Das ist für Gehörlose dreifach schwer, denn nicht nur die gesprochene und die Schriftsprache sind anders, sondern auch die Gebärdensprache. Thomas Wartenberg erklärte sich sofort dazu bereit, die Funktion als Ansprech- und Kontaktperson für die gehörlosen ukrainischen Geflüchteten in Thüringen zu übernehmen.

Illustration: Christian Kirchner

Kontakt

Eingabehilfen öffnen

  • Inhaltsskalierung 100%
  • Schriftgröße 100%
  • Zeilenhöhe 100%
  • Buchstabenabstand 100%
  • Peer Lück
    Profiler | Mediensprecher

  • Frank Diehn
    Layout | Design | Webauftritte

  • Tina Manes
    Social Media | Online-Redaktion

Jetzt Teilen:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e.V.
OT Neudietendorf  |  Bergstraße 11
99192 Nesse-Apfelstädt

Copyright © Der Paritätische Thüringen. Alle Rechte vorbehalten.